DAS ARBEITSGERÄT


Kameras


2015 bin ich von meiner Canon EOS 550D auf das Vollformat umgestiegen, um im Nachhinein mehr Möglichkeiten bei der Bildbearbeitung und somit mehr Qualität im Endergebnis zu haben. Ich habe es nicht bereut. Die Canon EOS 6D liegt sehr gut in meiner Hand, hat einen Leise-Modus und eine gute Serienbild-geschwindigkeit. Alles nötige Voraussetzungen für die Tierfotografie.

Sag niemals "Nie"! Nachdem ich jetzt nunmehr zweieinhalb Jahre mit dem Canon-Flaggschiff, der EOS 1Dx Mark II unterwegs war, werde ich der Marke ein wenig untreu und bin zur Sony Alpha 9 mit einem EF-Adapter  gewechselt.

Ich verspreche mir vom superschnellen Autofokus, der rasanten Bildgeschwindigkeit und vor Allem vom lautlosen Verschluss dieses kleine bisschen Mehr bei der Tierfotografie.

Objektive


Das Super-Tele-Zoom von SIGMA, für meine Tierfotografie einfach unerläßlich, um von außerhalb der Fluchtdistanz der Tiere Bilder machen zu können.

Tele-Zoom von TAMRON für mittlere bis große Entfernungen und Familien- und Porträt-aufnahmen. Die hohe Lichtstärke erlauben gute Aufnahmen bei schwachem Licht und der Bildstabilisator friert das Objekt regelrecht ein.

Das Reiseobjektiv von SIGMA mit seinem Bereich von Weitwinkel bis Porträt ist mein "Immerdrauf", wenn ich keine konkreten Fotoideen habe. Die "Art"-Serie hat eine tolle Abbildungsleistung.

Zubehör


Zu meiner Ausstattung gehören weiterhin:

 

-Stative, Kugelköpfe, Gimbal, Fernauslöser,

  Blitzgeräte, 2xTelekonverter, Funkauslöser,

 

-Fototaschen, Fotorucksack, Hartschalenkoffer,

 

-Tarnzelt, Tarnumhang, Tarnanzug,Tarnkappe,

  Tarnbezüge für Kamera und Objektiv,

  Tarnnetz,



Diese Seite enthält Produktbilder der Hersteller der oben aufgeführten Artikel, die zum Teil verändert und angepasst wurden.